Teaser

Stadtführerausbildung

Seit 2018 ist die Stadt Rostock eine von fünf Gemeinden, die im Rahmen der Initiative "Kommune Inklusiv" der Aktion Mensch Inklusion vor Ort umsetzt. Damit wurde das Ziel gesetzt, Lebenswelten zu schaffen, in denen Begegnung, Respekt und Vielfalt selbstverständlich sind.

Mit unserem Projekt "Jugend für ein inklusives Rostock" möchten wir stadtweit unseren Beitrag zu einem inklusiveren und diversitätssensibleren Rostock leisten. Im Projekt erleben junge Multiplikator*innen Diversität durch Begegnung, Zusammenarbeit sowie Austausch in und mit heterogenen Gruppen. Sie erschließen sich und anderen Rostockern die Stadtgeschichte, erkennen Barrieren und lernen ihre Ideen diversitätssensibel umzusetzen.

Die Adressat*innen unsere Projektes sind Kinder und Jugendliche, die ihre Stadt durch Rundgänge, Rallyes und Führungen besser kennenlernen möchten.

Jugendliche vor dem Kröpeliner Tor Jugendliche lösen gemeinsam eine Aufgabe Kennenlernspiel bei der Stadtführerausbildung Jugendliche in der Marienkirche

Logo HRO.jpg

Das Projekt wird gefördert durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock.