Teaser

AiRos - Ankommen in Rostock

Seit Mai 2016 setzt das JSB das dreijährige Projekt "AiRos - Ankommen in Rostock" um. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien sowie an unbegleitete Flüchtlinge im Alter zwischen 12 und 19 Jahren. Ehrenamtliche Multiplikatoren, zu denen auch viele Studenten der Universität Rostock zählen, unterstützen sie beim Erlernen und Festigen der deutschen Sprache. Ein- bis zweimal wöchentlich treffen sie sich mit ihren Kleingruppen an Rostocker Schulen, in Stadtteil- und Begegnungszentren oder in den Vereinsräumen. Darüber hinaus engagieren sich die Ehrenamtlichen beim Planen von gemeinsamen Freizeitaktivitäten, erkunden mit ihren Gruppen das Wohnumfeld und die Stadt Rostock. Exkursionen, Bildungsfahrten, Sommercamps und Beteiligungsprojekte runden den interkulturellen Austausch ab.

Die Ehrenamtlichen werden während der praktischen Projektarbeit von unseren Mitarbeiterinnen Frau Müller und Frau Pecnik fachlich unterstützt und beraten. Die vom Verein angebotenen Weiterbildungen vermitteln und erweitern die nötige Fach-, Methoden- und interkulturelle Kompetenz. Regelmäßige Reflexionstreffen schaffen einen Raum, um Erfahrungen auszutauschen. 

Stadtfuehrung.JPG.jpg Baltic-Arbeit.jpg WB-Sprachfoerderung.JPG.jpg

AM_Foerderungs_Logo_RGB.png